18 Jan 2016

Photobiologische Sicherheit beim Einsatz von Scheinwerfern

Letzte Woche Montag fand bei der VBG in Hamburg ein Treffen von ca. 20 Experten zum Thema „Photobiologische Sicherheit beim Einsatz von Scheinwerfern“ statt, bei dem ich mit von der Partie war.

Es geht prinzipiell um die Gefährdungsabschätzung beim Scheinwerfern, also im Bereich von Fernsehstudios, Theatern und Bühnenveranstaltungen (wie z.B. Konzerte) und wie man für solche Situationen die Belastung für die Darsteller und Moderatoren ermitteln kann. Abgesehen davon, dass die aktuell verfügbaren Herstellerdaten meist nicht ausreichend für eine Abschätzung sind, ging es auch um die Herausforderungen trotz hoher Dynamik in der Beleuchtung eine gesundheitlich vertretbare Bewertung des Gefährdungspotentials durchzuführen.

Eines der Kernthemen dabei sind natürlich photobiologische Messungen. Obwohl die Messung nach IEC 62471 bzw. IEC/TR 62778 im Labor schon herausfordernd genug sind, wäre es natürlich für den Nutzer von Scheinwerfern sinnvoll, die Gefährdung auch vor Ort bestimmen zu können statt über ein Worst-Case-Szenario im Labor. Ob dies mit akzeptablen Unsicherheiten realisierbar ist, soll unter anderem im Rahmen der Arbeitsgruppe geklärt werden.

Mit Ergebnissen ist natürlich nicht allzu schnell zu rechnen, wir halten euch aber auf dem Laufenden!

Nils